Alternative-Technologie_logo_
Home
Übersicht
Solares Insel-System
Autonome Stromversorgung
Solar Laderegler 30A
Solar Laderegler 15A
Bewässerungs-System
Haus-Brauerei
Solarthermische Anlage
Regler Solarthermische
Generator-Steuerung
Alarm-Anlage
Heizungs-Steuerung
eigene Anwendungen
Babyfon
Fernsehkonsum Kontrolle
Solar-Kocher-Steuerung
Details Solar-Steuerung
Solarer Trockner
Universal-System
Source-Code C-Contr
Simatic_Kommunikation
HW-Entwicklung
...................
Download / Links
...............
andere Themen.....
angepasste Technologien
Energie sparen
Gute Projekte
Wiederaufforstung
Moringa-Baum
..............
Kontakt
Linksammlung
Impressum

Bewässerungs-System mit bis zu 20 Kanälen,
Solare Wasserpumpe,
flexibles Bewässerungs-Management
Gewächshaus-Klimatisierung (Heizen/Kühlen)
Die kostengünstige “all-in-one” Komplett-Lösung

70% des Wasser, das der Mensch nutzt wird für die Bewässerung eingesetzt. In der Vergangenheit gab es durch falsche Bewässerung katastrophale Umweltschäden. Außerdem könnte durch eine bessere Bewässerung über 50% des Wassers gespart werden!
Mit einer intelligenten Bewässerungssystem bekommt die Pflanze gerade so viel Wasser wie sie braucht und neben der Wasserersparnis versalzen die Böden nicht so sehr. Weiterhin kann der Düngemittel-bedarf sehr einfach und gezielt über das Wasser der Pflanze zugeführt werden.

Die ist keine Steuerung von der Stange, sondern Sie bekommen ein ganz auf Ihre spezifische Anlagen-Konfiguration abgestimmtes System. Verschiedene Sensoren und Geräte (12V, 24V, 220V) können angeschlossen werden und Sie können aus einer Vielzahl von Optionen die für Sie relevanten auswählen. Auch das Design (Gehäuse-Bauform und optional Bild) können Sie mitbestimmen.

Bewässerungs-Steuerung

Verschiedene Gehäuse-Bauformen stehen zur Verfügung,
weitere Bauform hier

Download und weitere Infos siehe hier

so viel zu lesen? Eine kurze Übersicht gibt es hier

 

Bewässerungs-Steuerung

eine einfache und kompakte Steuerung gibt es hier

Für die Funktionen gibt es bis zu 20 unabhängige Universal-Bausteine die aus einer Auswahl von über 50 Funktionen belegt werden können (siehe Extra-Blatt Kanaele_Vorlage.xls) Diese Funktionen können direkt durch kopieren in eine Vorlage übernommen werden, und von da aus in die Steuerung übertragen werden. 

 Jeder Kanal kann optional arbeiten als

  • Bewässerungssteuerung (mit Feuchte-Messung und Sollwert)
  • Dosier-Steuerung (z.B. in Verbindung mit der Bewässerungspumpe als getaktete Dosierpumpe)
  • Niveau-Steuerung (z.B. für den Vorratsbehälter, für analoge oder Digitale Sensoren)
  • für eine Kühlung (z.B. im Gewächshaus)
  • oder das Heizen (z.B. im Gewächshaus)
  • Wasserreinigung über Erhitzung (Pasteurisierung); Es wird dabei die Temperatur und Zeit gemessen und in bestimmten Zyklen eine Pumpe eingeschaltet.
  • oder für eine beliebig andere Steuerfunktion mit digitalem Ausgang (ein/aus)
  • oder als reiner Alarm-Kanal mit akustischer Meldung, Klartext-Anzeige, Telefonische Benachrichtigung oder SMS

Gesteuert werden kann über

  • Zeitprogramm (z.B. ab 5 Uhr für 2 Stunden oder alle 2 Tage etc.)
  • Taktung (alle x Stunden für y Minuten)
  • und / oder über einen Sollwert (wenn der Messwert kleiner oder größer als Sollwert ist)
  • und / oder über digitale Sensoren (z.B: Füllstand oder Stop der Pumpe wenn der Behälter leer ist)

Eingabe einer Bewässerungszeit (Sekunden bis Stunden) täglich oder alle 2-7 Tage oder mehrmals täglich; Ein Kanal kann auch mehrere Zeitprogramme pro Tag haben (mehrere Kanäle notwendig).

Für jeden Kanal ist eine Hysterese einstellbar (Differenzwert zum Ein/Ausschalten). Weiterhin eine programmierbare Verzögerung-Ein und Verzögerung-Aus-Zeit.

Für jeden Kanal gibt es folgende Überwachungen

  • Wenn nach einer eingebbaren Zeit der Istwert vom Sensor sich nicht ändert gibt es Alarm (akustisch, Klartext, Telefon und Pumpe etc. aus)
  • Es gibt eine Maximale Laufzeit für jeden Kanal wenn zum Beispiel der Max-Sensor defekt ist. Dann Pumpe etc. aus, akustischer Alarm, Klartext, Telefon-Anruf.
  • Der Bewässerung kann eine Temperatur-Überwachung überlagert werden (nicht bewässern wenn die Temperatur größer als ein eingebbarer Maximal-Wert ist oder kleiner als ein Minimal-Wert ist)
  • Es gibt die Möglichkeit einer Frostschutz-Bewässerung (Bewässerung ein wenn die Temperatur kleiner als x °C ist)
  • Mit diesem Gerät ist eine einfache Tröpfchenbewässerungs-Anlage in der Form möglich, das die Pumpe zu bestimmten Intervallen ein- und ausgeschaltet wird (z.B. alle 5 Minuten für 20 Sekunden). Damit lässt sich mit einfachen Mitteln eine Wassersparende Bewässerungsform realisieren. Natürlich kann das System auch mit den normalen Tropfschläuchen kombiniert werden.
  • Die Niveau-Steuerung kann über einen Sensor (Pumpe für eine definierte Zeit ein) oder zwei Niveau-Schaltern oder über einen analogen Sensor realisiert werden.
  • Anschluss beliebiger handelsüblicher Feuchte-Sensoren (Tensiometer z.B.). Aber es gibt auch einen sehr einfachen und preiswerten Feuchtigkeitssensors von uns auf Leitfähigkeits-Basis. Eine Temperatur-Kompensation des Leitfähigkeits-Wertes ist im Gerät integriert. Durch gezielte Abfrage des Feuchtsensors wird die elektrochemische Korrosion der Sensoren verhindert.
  • Bis zu 14 Sensoren (Feuchte, Temperatur etc.) können angeschlossen werden. Es ist auch eine Mittelwert-Bildung über die Feuchte-Sensoren möglich.
  • Es können auch Impuls-Ventile angeschlossen werden, die zum Ein- und Ausschalten nur einen Impuls benötigen.
  • Es besteht auch die Möglichkeit bistabile Relais einzusetzen. Diese brauchen nur kurzzeitig beim umschalten Strom, das spart viel wertvolle Energie!
  • Es gibt einen Antiblockierschutz, um auch einen sicheren Start der Pumpen zu gewährleisten, wenn die Pumpen länger nicht eingeschaltet waren.
  • Es besteht die Möglichkeit für ein beliebiges angeschlossenes Gerät ein Betriebsstundenzähler bzw. Laufzeitmessung (mit Alarm etc) laufen zu lassen.
     
  • Es können für beliebige Messwerte Minimal und Maximal-Werte detektiert und angezeigt werden. Ein Alarm kann über das Universalmodul generiert werden.
  • Optional können Funksensoren aus der ELV-Reihe angeschlossen werden. Folgende Sensoren stehen zurzeit zur Verfügung:
    Temperatur, Feuchtigkeit, Regensensor, Luftdruck-Sensor und Windgeschwindigkeit.
    Auf diese Weise kann das Gerät auch umfangreiche Wetter-Daten aufzeichnen und anzeigen (auch auf optionalem Flash).
  • Optional automatische Anpassung der Bewässerungs-Dauer aufgrund der Bodenfeuchte. Der minimale und maximale Bodenfeuchte-Wert wird detektiert und daraus eine aktuelle Bewässerungs-Dauer berechnet. Die maximale Bewässerungsdauer kann vom Anwender eingestellt werden
  • Optional automatische Einstellung der Uhrzeit über einen Lichtempfindlichen Sensor. Es wird dann auch die optimale Bewässerungszeit detektiert (vor Sonnenaufgang). Dadurch ist keinerlei Programmierung von Bewässerungs-Zeiten mehr notwendig und eine aufwändige Programmierung entfällt.
  • Optional gibt es einen DCF77-Empfänger für das Synchronisieren der Uhrzeit.
  • Zum optimierten Pflanzenwuchs können Bewässerungsfreie Zeiten fest programmiert werden (jeden Monat x Tage).
  • Handsteuerung aller angeschlossenen Pumpen und Geräte. Optional mit Eingabe einer gewünschten Bewässerungsdauer, d.h. Pumpe einmalig ein für x Stunden. 
  • Freie Zuordnung von Sensoren und Ausgängen zu den Kanälen. Freie Eingabe welcher Sensor-Type angeschlossen ist (Feuchtigkeit, Temperatur etc). Damit ist eine große Flexibilität erreichbar. Es kann zum Beispiel ein Drahtgebundener oder Funk-Sensor gewählt werden. Oder ein Relais oder Transistor-Ausgang.
  • Zusätzliche externe Leistungsschalter werden in der Regel nicht benötigt. Das Gerät schaltet Gleichspannung bis 10 A und Wechselspannung bis 2000 Watt und auch Drehstrom bis 3000 W! Dennoch wird für Drehstrom ein externer Schütz empfohlen (kann im großen Gehäuse untergebracht werden)
  • Für eine Regenwasser-Zisterne kann die Nachspeisung der Zisterne gesteuert werden. Auch derTrockenlaufschutz für die Pumpe kann realisiert werden.
  • Es können die spezifischen Namen für die Ein- / Ausgänge und die Namen der Universal-Kanäle in die Metamorphose geladen werden zur Anzeige am LCD-Display.
    Es kann daraus eine SMS zur Meldung generiert werden.
    Es können damit spezifische (Alarm-)Meldungstexte am Gerät angezeigt werden.
  • Ein geregelter Ausgang und ein PI-Regler für 12 V / 24 V und 220 V ist mit entsprechender Hardware möglich.
  • Die "all in one"-Lösung macht das Gerät äußerst kostengünstig. Obendrein ist das Gerät modular und es können auch später noch Funktionen nachgerüstet werden (z.B. Internet-Anbindung).

Datenaufzeichnung
Über 4500 beliebige Messwerte werden in der Metamorphose gespeichert. Es kann gewählt werden welche Messwerte mitgeschrieben werden sollen. Sie können dann auf den Computer übertragen werden (benötigtes Kabel und Software wird mitgeliefert). Sie können aber auch über ein Modem / Mobiltelefon oder Netzwerk (Internet) fern abgerufen werden. Die Abtastzeit kann eingegeben werden (Sekunden bis Stunden).

Optional kann eine MMC oder SD Flash Speicherkarte in das Gerät eingesetzt werden. Damit ist es möglich bis zu 16 Millionen(!) 16-bit Messwerte zu speichern und über einen PC abzurufen.

  • Die eingegebenen Daten sind Stromausfallsicher gespeichert und auch die Zeit kann durch eine Batterie gepuffert werden
  • Einsatz des Bewässerungs-Computers als Solare Pumpe

    Es können Solarzellen und Batterien angeschlossen werden um damit eine Solare Pumpe aufzubauen. Dafür ist ein aufwändiger Solar-Laderegler mit PWM-Steuerung integriert (siehe Abschnitt "Solar Laderegler für weitere Information). Alle relevanten Daten (Ladenschluss-Spannung etc.) können verändert werden.

Das Laden der Bleibatterien kann optional auch über ein 220V/15V-Netzteil erfolgen mit 1 A Ladestrom.

Alarm-System und Überwachungen

Es können Alarm-Kanäle aktiviert werden zum Überwachen bestimmter Messwerte. Mit Einschalt-Verzögerung (zum Entschärfen), Ausschalt-Verzögerung (Alarm wie lange ein), Anwahl des Eingangs (Analog, Digital oder Funk) und Ausgangs (Relais oder Transistor). 

Diebstahl-Sicherung

Das Bewässerungssystem und auch die Solarzellen sind im freien und oft ungeschützt, Diebstahl ist leider häufig die Konsequenz. Dieses Gerät kann mit einer Diebstahl-Sicherung ausgestattet werden:

    • Es gibt einen Alarm, wenn die Tür des Verteilerkastens geöffnet wird
    • Bei Anschluss eines Bewegungsmelders: Alarm wenn sich einer in dem kritischen Bereich aufhält. Es kann eine Einschaltzeit programmiert werden.
    • Ein Telefon (Tonwahl) oder ein Siemens GSM-Modem (z.B.TC35) kann direkt an die Metamorphose angeschlossen werden. Bei Alarm gibt es eine Benachrichtigung. Auch eine Alarm-SMS kann gesendet werden. Bis zu 2 Telefonnummern sind möglich. .

Fernsteuerung

Die Metamorphose ist voll fernsteuerbar über einen PC. Alle Daten die über das Gerät eingestellt werden können auch über Modem, Mobil-Telefon oder Netzwerk (Internet) ferngesteuert erfolgen. Weiterhin können die Messdaten abgerufen werden. Dies kann auch direkt über ein Datenkabel erfolgen. Das heißt die Anlage kann sich irgendwo im Feld befinden und alle Funktionen wie Überwachung, Parametrierung und Ausgänge schalten ist ferngesteuert möglich. Eine Software zur Fernbedienung und Programmierung des Gerätes über einen PC wird mitgeliefert.

  • Auch über eine SMS können die angeschlossenen Verbraucher geschaltet werden. Bei Alarm gibt es eine Alarm-SMS. Der Text kann frei definiert werden.
  • Sehr einfacher Download von neuen Programmen über ein serielles Kabel (auch über USB-Adapter).
     
  • Auch eine Steuerung und Beobachtung über ein Netzwerk oder über das Internet ist möglich. Selbst ein Download eines neuen Programms ist damit möglich.
    Benötigt wird dazu der kleine Zusatz-Adapter "XPORT".

Weiterhin

Mit Tastaturfeld und LCD-Display (2*16) zur Anzeige aller Werte und Eingabe aller relevanten Parameter.

  • Möglich in 12V, 24V-Version
  • Optional: einstellbarer Spannungsausgang mit 3V – 12V/24V und maximal 1.0 Ampere zum Anschluss von Kleingeräten oder zur Programm-Simulation. Kurzschluss-Schutz und Übertemperatur-Überwachung
    .
  • Zurzeit in den Sprachen Deutsch und Englisch verfügbar, direkt umschaltbar. Leichte Übersetzbarkeit der Texte in andere Sprachen.
  • Auch die Parametrierungen können aus der Metamorphose auf den PC geladen, geändert und wieder geladen werden.
     
  • Ein Haupt-Augenmerk des Gerätes ist einfache Bedienung, Flexibilität und Zuverlässigkeit. Wenn alles auf Automatik gestellt ist, müssen nicht mal mehr die Zeiten programmiert werden. Es kann aber auch äußerst flexibel eingestellt werden, was spezifisch benötigt wird (mehr Bewässerungskanäle oder Niveau-Steuerungen etc). Weiterhin sind vielfältige Schutzvorrichtungen vorgesehen (Überspannungsschutz, Kurzschluss-Schutz, Verpolungsschutz, Übertemperatur-Sicherung, leichte Umschaltung auf einen anderen Ausgang bei Defekt etc).
  • Dies sind die Standard-Funktionen, aber es sind jederzeit eigene Softwareanpassungen oder Erweiterungen möglich. Sie sagen was Sie wünschen, wir programmieren es. Über das mitgelieferte Kabel kann die neue Software leicht in die Metamorphose geladen werden. Ein Patch-Feld für Hardwareerweiterungen ist auf dem Board vorgesehen.
  • Folgende Sensoren und Messungen können zurzeit angeschlossen werden: Spannung, Strom, NTC, PTC, Pt1000, LDR, 0-20 mA, 4-20mA. Funk-Sensoren von ELV für Windgeschwindigkeit, Feuchtigkeit, Regen, Temperatur, Druck)
  • Es handelt sich hier um ein offenes und modulares System, das entsprechend Ihrer Anforderung zusammengestellt wird. Dazu gibt es sehr flexible Funktionen, bei denen aus einer Vielzahl von Sensoren und Ausgängen eine Anwendung definiert werden kann.
  • Es die PC-Software „MP_Remote“, um die Daten über den PC zu visualisieren und das Gerät zu steuern in allen Funktionen, optional auch über das Internet.
  • Die wunderbare Software LogView (Freeware) ermöglicht es Prozess-Daten sehr professionell zu visualisieren.
     
  • Bei Anschluss entsprechender Hardware können auch alle anderen Anwendungen (Solar-Thermische Anlage, Alarm-System, Bier brauen etc) geladen und realisiert werden.

Downloads und weitere Informationen

download

Übersicht, Preise und Bestellung

Einlegestreifen wenn andere Software geladen wird

Download der aktuellen Software (alle Einstellungen bleiben erhalten)

Log-File der Änderungen

Bootloader zum Download der Software

Anleitung für das Bewässerungssystem; hier auch als pdf

Download Klemmleisten-Anschluss-Belegung

Dies ist alles mit den Universal-Kanälen möglich!

Übersicht Ein/Ausgangs-Belegung

Übersicht  Parameter

Download einer PC-Software zum Fernsteuern, Beobachten und Bedienen  und Messdaten abrufen

Fernsteuern über das Internet

Hier ein Bild des Sensors auf Leitfähigkeits-Basis mit Temperatur-Kompensation

oft gestellte Fragen (FAQ-Liste)

Informations-Blatt zum Thema “Bewässerung”

einfaches und flexibles Bewässerungsverteilsystem

Download Excel-Blatt zur Berechung der Pumpen und Zistenengröße

Informations-Blatt zum Thema “Regenwasser, Zisterne”;

Infos über Pumpen

Auch ganz interessant: Ein Bewässerungs-Verteiler von Gardena, geht auch an der Metamorphose

Günstige 12V Wasser-Ventile

So kann man Niveau-Sonden herstellen

Und hier ein Niveau-Relais dazu (z.B. von reichelt)

Auch sehr interessant die Aqua Marathon® Membranen Pumpe; Hier mehr Infos und bestellen z.B. hier

Übersicht Bewässerungs-System; als pdf:

PDF_klein
Bewässerungs-Steuerung

PC-Software um die Metamorphose über Kabel, Modem, Mobil-Telefon oder über das Internet zu überwachen und fernzusteuern

Download (mit Source-Code in VB6) hier

Bewässerungs-Steuerung PC

Technische Daten und Übersicht (Maximal-Ausbau)

Spannung Netztrafo

10-30V

Systemspannung (automatische Umschaltung)

12 V oder 24 V

max. Anzahl Relais (12V, 24V, 220V) für Pumpen etc

6

Schaltleistung Relais-Ausgänge

max. 10 A

Schaltspannung Relais-Ausgänge

12V / 24V / 110V / 230 V AC/DC

Einsatz bistabile Relais (benötigen nur beim schalten Energie)

max. 6

Max. Lastausgänge Transistor (für 12 V und 24 V)

6

Max. Strom Lastausgänge Transistor

12 A

max. Anzahl Funkschalter 220 V über externe Module

8

Geregelter Lastausgang 12 V / 24 V

max. 1

Geregelter Lastausgang 230 V über externes Modul

max. 1

Anschluss Impuls-Ventile (benötigen zum Ein- und Ausschalten nur einen Impuls)

optional

max. Anzahl unabhängiger Bewässerungskanäle

20

max. Anzahl Sensoren

max 13

Anschluss handelsüblicher Feuchte-Sensoren

Ja

Mögliche Sensoren und Messungen

Feuchtigkeit, Spannung, Strom, NTC, PTC, Pt1000, LDR, 0-20 mA und 4-20mA

Anschluss ELV-Funksensoren

Windgeschwindigkeit, Richtung, Feuchtigkeit, Regen, Temperatur

Feuchte-Sensoren Mittelwertbildung möglich

Ja

mehrere Zeitprogramme pro Ausgang

Ja

max. Anzahl Transistor-Ausgänge (12V/24V) für sonstige Funktionen

max. 6

max. Anzahl digitale potentialgetrennte Eingänge

8

Zähler-Eingang (z.B. für die Wassermenge)

2

Frequenz-Messung (z.B. für eine Durchflussmessung oder kapazitive Sensoren)

2

Max. Eigenverbrauch bei 12V/24V

15 mA

Zulässige Umgebungstemperatur

-25 °C ... +50 °C

Anschlussklemmen (fein-/einzeldrahtig)

2,5 mm²

Schutzart

IP 65

Abmessungen L x B x H Standard-Gehäuse

115 x 190 x  78 mm

Abmessungen L x B x H Medium-Gehäuse

207 x 185 x 125 mm

Abmessungen L x B x H großes-Gehäuse

290 x 260 x 115 mm

LCD-Display

ja, 2*16 Zeichen

kleines LCD-Display

74 x 35 mm

großes LCD-Display (nur für das große Gehäuse möglich)

99 x 24 mm

Tastatur

ja, 12 Tasten

Programwahlschalter

ja, 12 Positionen

max. Anzahl serielle Schnittstellen

2

Alarm-Beeper

ja

 frei eingebbare Melde / Alarmtexte (über Excel) für Anzeige am Display oder SMS

Max. 8

Trockenlaufschutz alle Pumpen (über Sensoren oder ohne)

ja

Antiblockierschutz (wenn die Pumpen länger nicht eingeschaltet waren)

ja

Steuerung Solarthermische Anlage (Differenz-Temp etc.)

ja

Überwachung Temperatur Max/Min Solar-Speicher

ja

Legionellen-Alarm Temperatur

ja

Niveau-Steuerung: Nachfüllen Tank / Zisterne wenn leer (Leermelde-Sonde)

ja

Dosier-Steuerung (für Zusätze) parallel zur Bewässerung

1 Kanal, mehr möglich

Temperatur-Regelung Gewächshaus (Heizen/Kühlen)

1 Kanal, mehr möglich

Wasserreinigung über Erhitzung (Pasteurisierung)

ja

Automatische Bewässerungszeit-Berechnung

ja

Automatische Zeit-Synchronisierung

Ja über LDR-Sensor und DCF77-Modul

Bewässerungsunterdrückung für definierte Tage (für optimierte Wurzelbildung)

max. 9 Tage

Überwachung maximale Laufzeit Pumpen / Ausgang

ja, alle Kanäle

Temperatur-gesteuertes Bewässerungsprogramm (ein wenn Temp. >/< x °C)

Ja

Frostschutz-Bewässerung 

Ja

Handsteuerung aller Ausgänge

Ja

Manueller Start der Bewässerung für eine definierte Zeit

Ja

freie Programmierung von Verriegelungen

Ja

Simulation aller Werte

Ja

 

 

optional mit Solar-Laderegler

 

Batterie-Typen

Flies, Blei.- oder Blei-Gel

Max. Eingangsspannung Solar

35 V

Max. Solarstrom

30 A

Max. Laststrom

15 A

Anschlussklemmen Solar (fein-/einzeldrahtig)

16 mm²

max. Anzahl Lastkanäle

5 (Erweiterung ist möglich)

optional einstellbarer Spannungsausgang mit 3V – 12V/24V, 1A

Ja

optional Laden von NiCD- und NiMH-Akkus (max 500 mA)

ja, einstellbare Spannung, Kapaziät

Laden der Batterien über ein 220V/12V-Netzteil

Ja

Ladeendspannung

13,7 V (27,4 V), einstellbar

Boostladespannung

14,4 V (28,8 V) einstellbar

Ausgleichsladung

Einstellbar

Tiefentladeschutz

ja, Spannung für jeden Kanal einstellbar

Laststrom-Anzeige

ja, 1 Kanal

kurze Hochstrom-Impuls zur Verrringerung der Sulfatierung

Ja

Übertemperatur-Sicherung

Ja

Verpolungsschutz

Ja

Automatischer Kurzschlussschutz an den Lastausgängen

Ja

Überspannungsschutz am Solar-Eingang

Ja

Leerlaufschutz falls keine Batterie angeschlossen ist

Ja

Verhinderung des Rückstroms in das Modul

Ja

SOC-Steuerung

Nein

dynamische Unterspannungsabschaltung

Nein

mehrere Ladegeräte parallel und synchron

Nein

 

 

Power-Management (Geräte Auto Ein/Aus etc)

ja, 2 Kanäle, mehr ist möglich

Alarm-System, Diebstahlschutz auch über Telefon

ja, 2 Kanäle, mehr ist möglich

max. Anzahl gespeicherter Messwerte

4500 16-bit Werte

optional Datenspeicherung auf MMC/SD-Karte

ja, damit 16 Mio Messwerte

Schnittstelle kostenlose Logview-Software zur Datenaufzeichnung

Ja

Fernbedienung über den PC (über die kostenlosen Software MP-Remote)

ja, alle Funktionen

Fernsteuerung über Modem, Mobil-Telefon, GSM-Modem

Ja

damit SMS-Funktion (Alarm und schalten)

Ja

optional Anschluss Festnetz-Telefon

ja, 2 Telefonnummern

optional Netzwerk/ Internet-Anschluss

Ja

max. Anzahl Universal-Bausteine für Zusatz-Funktionen

20

optional PI-Regler-Funktion über 12V/24V, 220V Analog-Ausgang

Ja

Ausgang Hilfsspannung 5V, 0,5A

Ja

optional einstellbarer Spannungsausgang mit 3V – 12V/24V, 1A

Ja

Einstell-Daten über PC parametrierbar

ja

alle wichtigen Parameter über einen Windows-PC einstellbar

ja, über 80 Parameter

freie Meldungstexte am LCD-Display und SMS

ja

Bedien-Sprachen

Deutsch / Englisch

Download neuer Software über den PC

ja

Vollautomatische Bewässerungssystem
mit sehr einfacher Bedienung

Bewässerungssystem für einfachste Bedienung,
Optional mit Solar-Laderegler für eine Solare Pumpe

Weitere Infos im Manual

Übersicht, Preise und Bestellung

Download der aktuellen Software

Über einen Lichtempfindlichen Sensor wird die optimale Bewässerungszeit detektiert (vor Sonnenaufgang). Dadurch ist keinerlei Programmierung von Bewässerungs-Zeiten notwendig und eine aufwändige Programmierung entfällt.

 Automatische Anpassung der Bewässerungs-Dauer aufgrund der Bodenfeuchte. Der minimale und maximale Bodenfeuchte-Wert wird ermittelt und daraus eine aktuelle Bewässerungs-Dauer berechnet. Die maximale Bewässerungsdauer kann vom Anwender der Boden-Art angepasst verändert werden.

 Auch das Bewässerungs-Intervall (jeden 2. Tag etc) kann manuell vorgegeben werden

 Es gibt ein zyklisches Deaktivieren der Bewässerung (einstellbar) um eine gute Wurzelbildung zu erreichen

 Es kann entschieden werden, ob eine getaktete oder eine kontinuierliche Bewässerung erfolgen soll. Die getaktete Bewässerung arbeitet wie eine Art Tröpfchen-Bewässerung und spart viel Wasser ohne die hohen Kosten für die dafür üblichen Systeme zu haben.

 Es können beliebige Feuchte-Sensoren angeschlossen werden. Für die einfachen Sensoren auf Leitfähigkeitsbasis ist eine spezielle Software integriert. Da der Messwert stark Temperatur-abhängig ist, erfolgt eine Temperatur-Kompensation.

 Korrosionsschutz des Sensors durch gezielte Abfrage des Messwertes

 Auch ganz ohne Sensoren arbeitet das Gerät mit Bewässerungszyklen von 24 Stunden.

 Einfacher Handbetrieb der Pumpe ist möglich. Die Pumpe wird für eine programmierte Zeit gestartet oder auch solange es gewünscht wird

 Zusätzlich kann ein Niveau-Sensor zum Pumpenschutz an das Gerät angeschlossen werden

 12V /24V oder 220 V Pumpen oder Ventile bis max. 2500 Watt können angeschlossen werden

 Das System hat optional einem integrierten Solar Laderegler bis zu 15 A Ladestrom mit Unterspannungs- und Überspannungs-Schutz. Damit lässt sich eine Solare Pumpe aufbauen

 Weiterhin gibt es eine Schnittstelle zur Datenarchivierung und Auswertung über den PC

 Hauptaugenmerk des Gerätes liegt auf der einfachen Bedienung und der Zuverlässigkeit. Im Prinzip muss nur eine Bewässerungspumpe oder ein Bewässerungsventil angeschlossen werden, der Sensor an eine Referenz-Stelle gesteckt werden und ohne weitere Einstellung ist das Gerät funktionsfähig.

 Open-Source-Projekt. Das Programm kann individuellen Bedürfnissen angepasst werden, für nicht kommerzielle Zwecke wird der Source-Code rausgegeben

 Das Gerät ist so konzipiert, das es auch einfach in den Ländern des Südens selbst hergestellt werden kann

 Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis